Band

Andere Bands haben Eier. Cyrcus haben ein ganzes Huhn.

CYRCUS geht es nicht darum, wer der böseste Musiker im schwärzesten T-Shirt ist.Die Fünf wollen gemeinsam mit dem Publikum die Hütte in Brand setzen und Spaß haben. Denn live feuern CYRCUS ihren Fans einen explosiven Mix aus zeitgemäßem Metal und Alternative Rock mit brettharten Riffs, hymnischen Clean Vocals und entrückten Shouts und dazu eine geballte Ladung Konfetti und Seifenblasen entgegen.

Auf dem aktuellen Album „COULROPHOBIA“ (VÖ via Deafground Records), produziert von Sky Hoff (u.a. CALIBAN, THE SORROW, KREATOR, MRS. GREENBIRD), stellen CYRCUS mit 12 facettenreichen Songs vom nachdenklichen „Abandon Ship“ bis zur geistesgestörten Abrissbirne „From the Heart of my Bottom“ und einem (nicht besonders gut versteckten) Hidden Track einmal mehr ihr ihr gewaltiges Spektrum unter Beweis. Der Song „After the Rain“ wartet zudem mit einem glanzvollen Gastauftritt von Mathias „Mätze“ Schlegel (THE SORROW) auf. Zur brachial-ironischen Rockohrfeige „I mean like… wow… and Stuff“ und zum melancholischen „Healing“ präsentieren CYRCUS obendrein jeweils absolut hollywoodtaugliche Videos.

Komplettiert wird die Truppe um die Gitarristen Andy Gaube und Kamil Albrecht, Drummer Kersten Noczinski und Bassist Simon „Sigh“ vom Eyser durch Frontmann Jan C. Müller – auch bekannt als Moderator der „EMP Rockinvasion“ (DMAX/Youtube).